Sonntag, 19. Februar 2017

Die Katze

Wer von euch hat das Lieblingstier? Der Hund, das Pferd, das Küken, das Reh, der Hund, der Delfin, die Ente, die Ziege, die Gans, der Hase, die Henne, das Lamm, der Affe, der Papagei, der Pinguin, die Taube, das Haninchen, der Seelöwe, der Seehund, das Schaf, der Schwan, die Schildkröte, der Wolf? Mögt ihr die Säugetiere oder Vögel? Vielleicht der Fisch? Ich bin ein Katzenmensch. Meines Lieblingstier ist Katze und ich werde ein paar Sätze über ihnen schreiben.


"Katzen sind eigentlich sehr angenehme Haustiere. Man muss nicht mit ihnen spazieren gehen oder sie ständig beschäftigen. Sie sind unkomplizierte, reinliche und treue Weggefährten. Na gut, sie können stur und eigensinnig sein, wenn ihnen etwas nicht passt, aber auch schnurren und schmusen, wenn sie sich wohl fühlen – wie wir Menschen."
(die Quelle: http://www.dw.com/de/in-katerstimmung/a-15911364 )

"Die Hauskatze ist eine Unterart der Wildkatze und deren Haustierform. Sie sind ein Fleischfresser und zählt zu den beliebtesten Heimtieren. Umgangssprachlich wird der Begriff „Hauskatze“ für alle Katzen genutzt, die in mehr oder weniger direktem Kontakt mit dem Menschen leben. Die Fachsprache der Züchter und Zuchtverbände schränkt den Begriff Hauskatze auf Tiere mit breiter Vielfalt von Wuchstypen und Fellfarben ein, die keiner bestimmten, durch mehrjährige gezielter und dokumentierter Züchtung entstandenen Katzenrasse angehören."
(die Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Hauskatze )
Meine Katze

Es gibt wilde Katzen und Hauskatzen. Meine Lieblingskatze ist Perser. "Die Perserkatze zählt zu den ältesten und populärsten Rassekatzen. Perserkatzen teilen sich mit Exotischen Kurzhaarkatzen und Colourpoints einen gemeinsamen Rassestandard. Unterschiede weisen sie nur in Felllänge, -textur und -farbe auf. Sie ist sehr ruhig, zurückhaltend, zuverlässig und mit mäßig ausgeprägtem Freiheitsdrang, somit sind die Perser auch gut ohne Freilauf zu halten. Es ist sogar von Vorteil, da diese Rasse sehr schnell zu Verfilzungen und Knötchen neigt. Deshalb gehören sie auch zu den pflegeintensivsten Rassen. Eine regelmäßige Fellpflege erfordert viel Zeit und Geduld, alle zwei bis drei Tage wird die Fellpflege empfohlen." (die Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Perserkatze )

"Die Wildkatze (Felis silvestris) ist eine Art aus der Familie der Katzen, die in verschiedenen Unterarten in EuropaAfrikaWestasienZentralasien bis nach Indien heimisch ist. Da sie zu den am weitesten verbreiteten Katzen gehört, wird sie in der Roten Liste der IUCN seit 2002 als nicht gefährdet geführt." (die Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Wildkatze )

"Die Katzen (Familie: Felidae) wurden bis vor kurzem in 3 Unterfamilien (Pantherinae - Großkatzen; Acinonyxchinae - Geparde sowie Felinae - Kleinkatzen) und diese wiederum in insgesamt 18 Gattungen unterteilt. Diese Gattungen enthielten dann jeweils eine oder mehrere Arten. Zur Gattung "Felis" gehörten z.B. die Wildkatzen und alle Haus- und Rassekatzen.


Durch neue, insbesondere genetische Untersuchungsmöglichkeiten der Verwandtschaftsverhältnisse der Wildkatzenarten ausgelöst, diskutieren die Wissenschaftler weltweit ob nicht die eine oder andere Gattung hinzugenommen werden oder etwa wegfallen müsste, was die Taxonomie der Katze nicht eben erleichtert." (die Quelle: http://www.welt-der-katzen.de/wildekatze/wildekatze.html )


Wilde Katzenverwandte sind Jaguar, Leopard, Löwe, Schneeleopard, Tiger, Geparde, Karakal, Serval, Luchs, Ozelot, Puma...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen