Mittwoch, 22. Februar 2017

Das Tierreich

Tierreich steht für das biologische Reich (Regnum) der Tiere, das Forschungsgebiet der Zoologie und die Tierwelt bei geografischen Beschreibungen und in der Biogeographie.

Die biologische Teildisziplin der Zoologie (altgriechisch "zoon" = Tier) beschäftigt sich in allen Belangen mit den Tieren. Dazu zählen unter anderem Aufbau, Entwicklungsgeschichte, Erscheinungsbild, Fortpflanzung, Lebensraum, Lebensvorgänge, Vererbung und das Verhalten von tierischen Organismen. Seltener wird deswegen auch von "Tierkunde" gesprochen.

Einfache Organismen und Echinodermen sind tierische Zelle, der Schwamm, der Einzeller (Paramecium (das Pantoffeltierchen) und die Amöbe) und die Echinodermen (die Seesternen und der Seeigel).

Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/einfache-organismen-und-echinodermen/tierische-zelle.php
Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/einfache-organismen-und-echinodermen/schwamm.php
Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/einfache-organismen-und-echinodermen/einzeller/paramecium.php
Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/einfache-organismen-und-echinodermen/einzeller/amoebe.php
Die Anatomie eines Seesterns (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/einfache-organismen-und-echinodermen/echinodermen/anatomie-eines-seesterns.php)
äußere Merkale eines Seesterns (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/einfache-organismen-und-echinodermen/echinodermen/aeussere-merkmale-eines-seesterns.php)
Die Beispiele für Insekten sind hier: die Libelle, die Gottesanbeterin, der Nachtigall-Grashüpfer, der Wasserläufer, der Atlasspinner.

Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/insekten-und-spinnentiere/beispiele-fuer-insekten.php
Die Beispiele für Spinnentiere sind die Zecke, der Skorpion, die Krabbenspinne, der Gartenkreuzspinne, die Wasserspinne, Mexikanische Rotknievogelspinne.

Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/insekten-und-spinnentiere/beispiele-fuer-spinnentiere.php
Äußere Merkmale eines Schmetterlings (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/insekten-und-spinnentiere/schmetterling/aeussere-merkmale-eines-schmetterlings.php)
Die Anatomie eines weiblichen Schmetterlings (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/insekten-und-spinnentiere/schmetterling/anatomie-eines-weiblichen-schmetterlings.php)
Die Puppe eines Schmetterings (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/insekten-und-spinnentiere/schmetterling/puppe.php)
Die Raupe (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/insekten-und-spinnentiere/schmetterling/raupe.php)
Äußere Merkmale einer Honigbiene-Arbeiterin (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/insekten-und-spinnentiere/honigbiene/aeussere-merkmale-einer-honigbiene-arbeiterin.php)

Die Anatomie einer Honigbiene (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/insekten-und-spinnentiere/honigbiene/anatomie-einer-honigbiene.php)

Die Kasten (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/insekten-und-spinnentiere/honigbiene/kasten.php)
Äußere Merkmale einer Spinne (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/insekten-und-spinnentiere/spinne/aeussere-merkmale-einer-spinne.php)
Die Anatomie einer weiblichen Spinne (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/insekten-und-spinnentiere/spinne/anatomie-einer-weiblichen-spinne.php)
Das Spinnennetz (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/insekten-und-spinnentiere/spinne/spinnennetz.php)
Die Weichtiere sind einschalige Muschel, zweischalige Muschel, der Tintenfisch.

Äußere Mermale einer einschaligen Muschel (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/weichtiere/einschalige-muschel.php)
Äußere Merkmale einer Schnecke (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/weichtiere/schnecke/aeussere-merkmale-einer-schnecke.php)
Die Anatomie einer Schnecke (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/weichtiere/schnecke/anatomie-einer-schnecke.php)
Äußere merkmale einer zweischaligen Muschel (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/weichtiere/zweischalige-muschel/aeussere-merkmale-einer-zweischaligen-muschel.php)
Die Anatomie einer zweischaligen Muschel (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/weichtiere/zweischalige-muschel/anatomie-einer-zweischaligen-muschel.php)
Äußere Mermale eines Tintenfischs (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/weichtiere/tintenfisch/aeussere-merkmale-eines-tintenfischs.php)
Die Anatomie eines Tintenfischs (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/weichtiere/tintenfisch/anatomie-eines-tintenfischs.php)
Die Krebse sind z.B. einer Hummer.

Äußere Mermale eines Hummers (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/krebse/hummer/aeussere-merkmale-eines-hummers.php)
Die Anatomie eines Hummers (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/krebse/hummer/anatomie-eines-hummers.php)
Die Fische sind sind aquatisch lebende Wirbeltiere mit Kiemen. In der Systematik sind Fische paraphyletisch, d. h., sie bilden keine natürliche Einheit (Monophylon), daher sind sie eine Gruppe morphologisch ähnlicher Tiere. Die Lehre von der Biologie der Fische ist die IchthyologieIm engeren Sinne sind Fische die nicht zu den Landwirbeltieren gehörenden Kiefermäuler. Unter den heute lebenden Tiergruppen zählen hierzu die Knorpelfische und die Knochenfische.

Der Knorpelfisch (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/fische/knorpelfisch.php)
Äußere Merkmale eines Flußbarschs (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/fische/knochenfisch/aeussere-merkmale-eines-flussbarschs.php)
Die Anatomie eines Flußbarschs (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/fische/knochenfisch/anatomie-eines-flussbarschs.php)
Die Beispiele für Amphibien sind der Wasserfrosch, der Waldfrosch und der Leopardfrosch.

Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/amphibien/beispiele-fuer-amphibien.php
Äußere Merkmale eines Froschs (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/amphibien/frosch/aeussere-merkmale-eines-froschs.php)
Die Anatomie eines männlichen Froschs (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/amphibien/frosch/anatomie-eines-maennlichen-froschs.php)
Skelett eines Froschs (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/amphibien/frosch/skelett-eines-froschs.php)
Lebenszyklus des Frosches (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/amphibien/frosch/lebenszyklus-des-frosches.php)
Die Beispiele für Reptilien sind die Schlange und die Schildkröte.

Äußere Mermale einer Giftschlange; Kopf (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/reptilien/schlange/aeussere-merkmale-einer-giftschlange-kopf.php)
Die Anatomie einer Giftschlange (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/reptilien/schlange/anatomie-einer-giftschlange.php)
Skelett einer Giftschlange (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/reptilien/schlange/skelett-einer-giftschlange.php)
Äußere Merkmale einer Schildkröte (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/reptilien/schildkroete/aeussere-merkmale-einer-schildkroete.php)
Die Anatomie einer Schildkröte (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/reptilien/schildkroete/aeussere-merkmale-einer-schildkroete.php)
Die Beispiele für Vögel sind die Sperling, die Schwalbe, das Rotkehlchen, der Kolibri, der Fink.

Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/voegel/unterschiedliche-vogeltypen.php
Äußere Mermale eines Vogels (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/voegel/vogel/aeussere-merkmale-eines-vogels.php)
Der Flügel (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/voegel/vogel/fluegel.php)


Die Konturfeder (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/voegel/vogel/konturfeder.php)
Die Anatomie eines Vogels (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/voegel/vogel/anatomie-eines-vogels.php)
Skelett eines Vogels (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/voegel/vogel/skelett-eines-vogels.php)
Das Ei (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/voegel/vogel/ei.php)
Die Beispiele für Vogelschnäbel (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/voegel/vogel/beispiele-fuer-vogelschnaebel.php)
Die Beispiele für Vogelfüße (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/voegel/vogel/beispiele-fuer-vogelfuesse.php)
Das Beispiel für Insektenfresser ist Maulwurf.

Äußere Merkmale eines Maulwurfs (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/insektenfresser/maulwurf/aeussere-merkmale-eines-maulwurfs.php)
Skelett eines Maulwurfs (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/insektenfresser/maulwurf/skelett-eines-maulwurfs.php)
Die Nagetiere (Rodentia) sind eine Ordnung der Säugetiere (Mammalia). Mit etwa 2280 Arten stellen sie rund 42 % aller Säugetierspezies und sind somit die bei weitem artenreichste Ordnung dieser Gruppe. Sie sind nahezu weltweit verbreitet und haben eine Vielzahl von verschiedenen Lebensräumen besiedelt. Nur sehr wenige Nagetiere sind als Kulturfolger oder Heimtiere verbreitet, jedoch prägen diese das Bild der gesamten Gruppe. Viele Arten sind hingegen kaum erforscht und haben ein sehr eingeschränktes Verbreitungsgebiet.

Die Beispiele für den Nagetiere (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/nagetiere-und-hasentiere/beispiele-fuer-nagetiere.php)
Die Beispiele für den Hasentiere (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/nagetiere-und-hasentiere/beispiele-fuer-hasentiere.php)
Äußere Merkmale einer Ratte (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/nagetiere-und-hasentiere/nagetier/aeussere-merkmale-einer-ratte.php)
Skelett einer Ratte (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/nagetiere-und-hasentiere/nagetier/skelett-einer-ratte.php)
Der Nagetierkiefer (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/nagetiere-und-hasentiere/nagetierkiefer-und-hasentierkiefer/nagetierkiefer-ratte.php)
Der Hasentierkiefer (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/nagetiere-und-hasentiere/nagetierkiefer-und-hasentierkiefer/hasentierkiefer-kaninchen.php)
Huftiere (Ungulata) ist die zusammenfassende Bezeichnung für mehrere Gruppen der Säugetiere, insbesondere der Paarhufer und der Unpaarhufer. Die Unterscheidung dieser beiden Hauptgruppen ist schon alt: Bei Unpaarhufern trägt die Mittelzehe allein das Körpergewicht, bei Paarhufern übernehmen dritte und vierte Zehe diese Funktion.


Die Beispiele für den Hufe (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/huftiere/beispiele-fuer-hufe.php)
Die Beispiele für den Huftiere (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/huftiere/beispiele-fuer-huftiere.php)
Äußere Merkmale eines Pferdes (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/huftiere/pferd/aeussere-merkmale-eines-pferdes.php)
Die Anatomie eines Pferdes (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/huftiere/pferd/anatomie-eines-pferdes.php)
Skelett eines Pferdes (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/huftiere/pferd/skelett-eines-pferdes.php)
Unterseite des Hufs (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/huftiere/pferd/unterseite-des-hufs.php)
Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/huftiere/pferd/huf.php
Die Beispiele für den Raubtiere sind Hunde, Katze, Eisbär, Tiger.

Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/raubtiere/
Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/raubtiere/
Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/raubtiere/beispiele-fuer-raubtiere.php
Äußere Merkmale eines Hundes (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/raubtiere/hund/aeussere-merkmale-eines-hundes.php)
Skelett eines Hunds (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/raubtiere/hund/skelett-eines-hunds.php)
Äußere Merkmale einer Katze (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/raubtiere/katze/aeussere-merkmale-einer-katze.php)
Kopf der Katze (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/raubtiere/katze/kopf-der-katze.php)
Als Meeressäuger werden alle Säugetiere bezeichnet, die sich an ein Leben im Meer angepasst haben. Darunter fallen die Wale (einschließlich der Delfine), die Robben, die Seekühe und die Seeotter. Diese Gruppen sind nicht näher miteinander verwandt; ihre jeweiligen Vorfahren waren landlebende Säuger. Während die Robben und die Seeotter noch teilweise an Land leben und sich auch dort fortbewegen können, ist dies den Walen und Seekühen nicht mehr möglich.

Die Anpassungen an die marine Lebensweise umfassen mehrere konvergente Merkmalsausbildungen. So sind bei all diesen Gruppen die Vorderextremitäten zu paddelartigen Flossen umgestaltet, während die Hinterbeine entweder ganz verloren gingen (Wale, Seekühe) oder im Wasser zu einer einheitlichen Schwanzflosse zusammengelegt wurden (Robben). Hinzu kommen ein nahezu vollständiger Haarverlust, die Ausbildung eines umfangreichen Unterhautfettgewebes sowie Veränderungen des Atmungssystems, um lange Tauchgänge durchführen zu können.

Abhängig von der Definition kann auch der Eisbär als größtes lebendes Landraubtier zu den Meeressäugern gezählt werden, weil er in hohem Maße an den Lebensraum Meer angepasst ist.

Die Beispiele für den Meeressäugetiere (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/meeressaeugetiere/beispiele-fuer-meeressaeugetiere.php)
Äußere Merkmale eines Delfins (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/meeressaeugetiere/delphin/aeussere-merkmale-eines-delphins.php)
Skelett eines Delfins (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/meeressaeugetiere/delphin/skelett-eines-delphins.php)
Die Primaten (Primates) oder Herrentiere sind eine zu der Überordnung der Euarchontoglires gehörige Ordnung innerhalb der Unterklasse der Höheren Säugetiere. Ihre Erforschung ist Gegenstand der Primatologie. Der Ausdruck „Affen“ wird bisweilen für diese Ordnung verwendet, ist aber missverständlich, da Affen nur eine Untergruppe darstellen. Primaten werden in die beiden Unterordnungen der Feuchtnasenprimaten (Strepsirrhini) und Trockennasenprimaten (Haplorrhini) eingeteilt, wobei letztere auch die Menschenaffen (Hominidae) inklusive des Menschen (Homo sapiens) mit einschließen. Die Bezeichnung stammt vom lateinischen primus (der Erste) und bezieht sich auf den Menschen als „Krone der Schöpfung“.

Die Beispiele für den Primaten (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/primaten/beispiele-fuer-primaten.php)
Äußere Merkmale eines Gorillas (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/primaten/gorilla/aeussere-merkmale-eines-gorillas.php)
Skelett eines Gorillas (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/primaten/gorilla/skelett-eines-gorillas.php)
Die Fledertiere (Chiroptera, auch Flattertiere) sind eine Ordnung der Säugetiere. Mit rund 1100 Arten sind die Fledertiere nach den Nagetieren die artenreichste Ordnung innerhalb der Säugetiere. Die Fähigkeit zum Schlagflug haben sie als stammesgeschichtlich jüngste Gruppe der Wirbeltiere erworben – nach den ausgestorbenen Flugsauriern und den Vögeln.

Die Ordnung der Fledertiere wird in zwei Unterordnungen aufgeteilt: Flughunde (Megachiroptera) und Fledermäuse (Microchiroptera). Das Schwestergruppenverhältnis dieser beiden Gruppen, also die Monophylie des Taxons der Fledertiere, gilt zwar mittlerweile als recht wahrscheinlich, ist jedoch umstritten.

Der wissenschaftliche Name Chiroptera leitet sich aus griechisch cheir χείρ ‚Hand‘ und pteron πτερόν ‚Flügel‘ ab, bedeutet also „Handflügler“.

Die Beispiele für den Fledertiere (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/fledertiere/beispiele-fuer-fledertiere.php)
Äußere Merkmale einer Fledermaus (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/fledertiere/fledermaus/aeussere-merkmale-einer-fledermaus.php)
Skelett einer Fledermaus (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/fledertiere/fledermaus/skelett-einer-fledermaus.php)
Die Beuteltiere (Marsupialia, die Kronengruppe der Beuteltiere; die ausgestorbenen Vertreter der Stammgruppe einschließend spricht man auch von der Gruppe der Metatheria) oder Beutelsäuger bilden eine Unterklasse innerhalb der Säugetiere (Mammalia). Sie unterscheiden sich von den Höheren Säugetieren oder Plazentatieren (Eutheria) unter anderem darin, dass die Jungtiere in einem sehr frühen, embryoartigen Stadium geboren werden und anschließend oft als passive Traglinge in einem Beutel der Mutter heranwachsen. Heute leben in Australien und Amerika ungefähr 320 Beuteltierarten, das sind rund 6 Prozent aller rezenten Säugetierarten.

Die Beispiele für den Beuteltiere (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/beuteltiere/beispiele-fuer-beuteltiere.php)
Äußere Merkmale eines Kängurus (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/beuteltiere/kaenguru/aeussere-merkmale-eines-kaengurus.php)
Skelett eines Kängurus (Die Quelle: http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/beuteltiere/kaenguru/skelett-eines-kaengurus.php)
Links:

1. https://de.wikipedia.org/wiki/Tierreich
2. https://de.wikipedia.org/wiki/Schwamm
3. https://de.wikipedia.org/wiki/Pantoffeltierchen
4. https://de.wikipedia.org/wiki/Am%C3%B6be
5. https://de.wikipedia.org/wiki/Stachelh%C3%A4uter
6. https://de.wikipedia.org/wiki/Insekten
7. https://de.wikipedia.org/wiki/Spinnentiere
8. https://de.wikipedia.org/wiki/Weichtiere
9. https://de.wikipedia.org/wiki/Krebstiere
10. https://de.wikipedia.org/wiki/Fische
11. https://de.wikipedia.org/wiki/Amphibien
12. https://de.wikipedia.org/wiki/Reptilien
13. https://de.wikipedia.org/wiki/V%C3%B6gel
14. https://de.wikipedia.org/wiki/Insektenfresser
15. https://de.wikipedia.org/wiki/Nagetiere
16. https://de.wikipedia.org/wiki/Hasenartige
17. https://de.wikipedia.org/wiki/Huftiere
18. https://de.wikipedia.org/wiki/Raubtiere
19. https://de.wikipedia.org/wiki/Meeress%C3%A4uger
20. https://de.wikipedia.org/wiki/Primaten
21. https://de.wikipedia.org/wiki/Fledertiere
22. https://de.wikipedia.org/wiki/Beuteltiere
23. http://www.bildwoerterbuch.com/tierreich/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen